08. Mai  bis  01. August 2017

Kostas Maros - Von der Waagrechte in die Senkrechte: Eine Nation im Wandel

Die Mongolei ist ein Land grosser Gegensätze. Da ist die vom Schnee überpuderte endlose Steppe, über die Nomaden ihre Schafe und Kühe treiben. Und da ist Ulan Bator, Hauptstadt mit 1,3 Millionen Einwohnern, wo die Betonblöcke in die Höhe schiessen, während viele Menschen nicht einmal einen eigenen Schlafplatz haben.

Jeder Dritte in dem flächenmässig riesigen Land lebt unter der Armutsgrenze und träumt von einem Leben, das sich nicht ausschliesslich um das tägliche Überleben dreht.
Kostas Maros zeigt in seiner Reportage eine für uns befremdliche Welt, die sich in Hochgeschwindigkeit verändert hat.